AHO-Heft Nr. 22

New

Untersuchungen zum Leistungsbild Interdisziplinäres Projektmanagement für PPP-Hochbauprojekte

ISBN: 978-3-89817-645-3
28,80 

Vorrätig

QTY:

Artikelnr: 45-3
Category: Tags: , , , ,

Untersuchungen zum Leistungsbild Interdisziplinäres Projektmanagement für PPP-Hochbauprojekte

ISBN: 978-3-89817-645-3
Umfang: 102 Seiten
Format: 16,5 x 24,4 cm, Softcover
Bundesanzeiger Verlag 2006

Public Private Partnership (PPP) bezeichnet die organisierte langfristige Zusammenarbeit von Personen und Institutionen der öffentlichen Hand und der Privatwirtschaft zur gemeinsamen Bewältigung komplexer öffentlicher Hochbau- und Infrastrukturprojekte.

Der Arbeitskreis PPP des Deutschen Verbandes der Projektmanager in der Bau- und Immobilienwirtschaft e. V. (DVP) verfolgt die Zielsetzung, mögliche Leistungen des Projektmanagers (bzw. der Projektmanager) bei PPP-Projekten zu identifizieren und zu beschreiben. Dabei wird die Sichtweise der Consultants bzw. der öffentlichen (kommunalen) Auftraggeber in den Vordergrund gestellt. Das PPP-Projektmanagement ist eine interdisziplinäre Aufgabenstellung. Vom Arbeitskreis wurde eine PPP-Leistungsmatrix entwickelt, die geeignet erscheint, PPP-Projekte ganzheitlich übersichtlich zu erfassen und zu strukturieren.

Hierzu wurden 7 Projektstufen definiert:

0 – Projektgenesis
1 – Projektvorbereitung und Eignungsüberprüfung
2 – Konzeption
3 – Ausschreibung und Vergabe
4 – Planen und Bauen
5 – Betreiben, Bewirtschaften
6 – Verwerten, Eigentumsübergang und Exits

Das Ende der Projektstufe 3 wird durch die Vergabe an den privaten Partner gekennzeichnet. Dieser übernimmt in den Projektstufen 4 bis 6 die Hauptaktivitäten.

Die aus dem Projektmanagement bereits bekannten Handlungsbereiche A bis D wurden um einen Handlungsbereich E Recht erweitert, da für PPP-Projekte bisher kein geschlossener Rechtsrahmen existiert und zahlreiche Rechtsgrundlagen zu beachten sind (u. a. Verfassungs-, Verwaltungs-, Kommunal-, Haushalts-, Vergabe-, Steuer-, Gesellschafts- sowie Arbeits- und Tarifrecht).